Startseite
Werdegang
Forschung
Publikationen
Vorträge und Workshops
Service & Consulting

FORSCHUNG

SCHWERPUNKTE:
Kooperation Schule und Elternhaus ("Elternarbeit") - Unterrichtsforschung - Überprüfung und Beurteilung von Schülerleistungen (Pädagogische Alltagsdiagnostik) - Schulqualitätsforschung - Pädagogische Biografieforschung - Mediendidaktik und Medienerziehung - Curriculumforschung

2008: Schulkompass
Wissenschaftliche Beratung der Entwicklung der Schuldatenbank
von FOCUS SCHULE 

2005 - 2006: Vertrauen in Partnerschaft II
(Gefördert durch die Stiftung Bildungspakt Bayern e. V.):
Modellversuch im Anschluss an „Vertrauen in Partnerschaft I“ an 11 bayerischen
Grundschulen, Hauptschulen, Real- und Wirtschaftsschulen, Gymnasien und Förderschulen

Publikationen:
Werner Sacher: Elternarbeit. Gestaltungsmöglichkeiten und Grundlagen für alle Schularten. Bad Heilbrunn 2008
Werner Sacher: Schüler als vernachlässigte Partner der Elternarbeit. Forschungsbericht anstelle einer Abschiedsvorlesung. Nürnberg 2008 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 29)
Werner Sacher: Schülerorientierte Elternarbeit – eine überfällige Korrektur (3-teilige Artikelfolge; im Druck; erscheint inSchulleitung heute 2008)

2005 - 2006: SELF – Selbstkonzept-Entwicklung durch lehrplankonforme Förderung
(Gefördert durch die Stiftung Bildungspakt Bayern e. V.):
Wissenschaftliche Begleitung und externe Evaluation des Projektes zusammen mit Dr. Ulrike Stadler-Altmann


SELF ist ein Suchtpräventionsprogramm, das versucht, über die Stärkung und Festigung 
des Selbstkonzepts der Schüler dem frühen in das Rauchen entgegenzuwirken. Es wurde vom Nürnberger Lehrstuhl für Schulpädagogik in Zusammenarbeit mit Fachlehrkräften für den Einsatz in sechsten Klasse des Gymnasiums entwickelt, im Schuljahr 2004/05 zunächst an sechs bayerischen Gymnasien erprobt und im Schuljahr 2005/06 in verbesserter Form an zwanzig bayerischen Gymnasien durchgeführt.

2004 - 2005: FOKUS Hauptschule
(Gefördert durch die Stiftung Bildungspakt Bayern e. V.):
Wissenschaftliche Begleitung und externe Evaluation des ProjektesKollux ist ein an Balanced Scorecard orientiertes Schulmanagement-Programm, das die Entwicklung, Umsetzung und nachhaltige Steuerung eines Schulprogramms ermöglicht und im Vergleich zu TQM und EFQM besonders einfach zu handhaben ist. Kollux wurde im Schuljahr 2004/2005 an einer Hauptschule, einer Wirtschaftsschule und an einem
Gymnasium erprobt.

2004 -2005: Kollux. Schulmanagement Erlanger Modell
(Gefördert durch die Stiftung Bildungspakt Bayern e. V.):

Wissenschaftliche Begleitung und externe Evaluation des ProjektesKollux ist ein an Balanced Scorecard orientiertes Schulmanagement-Programm, das die Entwicklung, Umsetzung und nachhaltige Steuerung eines Schulprogramms ermöglicht und im Vergleich zu TQM und EFQM besonders einfach zu handhaben ist. Kollux wurde
im Schuljahr 2004/2005 an einer Hauptschule, einer Wirtschaftsschule und an einem
Gymnasium erprobt.

Publikationen:
Das Konzept kann auf der Website www.kollux.info eingesehen werden. Hier können auch Fragebögen geordert werden.

2004: Vertrauen in Partnerschaft I
(Gefördert durch die Stiftung Bildungspakt Bayern e. V.)
Repräsentativ-Erhebung zur Elternarbeit an 574 bayerischen Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen und Gymnasien, wobei Eltern, Lehrkräfte, Elternbeiräte und Schulleiter befragt wurden.

Publikationen:
Werner Sacher: Einflüsse der Sozialschicht und des Migrationsstatus auf das Verhältnis zwischen Elternhaus und Schule. Nürnberg 2006 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 26)
Werner Sacher: Elternarbeit: Forschungsergebnisse und Empfehlungen. Zusammenfassung der Repräsentativ-Untersuchung an den allgemeinbildenden Schulen Bayerns im Sommer 2004. Nürnberg 2005 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 25)
Werner Sacher: Elternhaus und Schule: Bedingungsfaktoren ihres Verhältnisses, aufgezeigt an der bayerischen Studie vom Sommer 2004. In: Bildung und Erziehung 59, H.3 / Sept. 2006, S.302-322
Werner Sacher: Erfolgreiche und misslingende Elternarbeit. Ursachen und
Handlungsmöglichkeiten. Erarbeitet auf der Grundlage der Repräsentativbefragung
an bayerischen Schulen im Sommer 2004. Nürnberg 2005 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 24)
Werner Sacher: Elternarbeit in den bayerischen Schulen. Repräsentativ-Befragung zur Elternarbeit im Sommer 2004. Erster Übersichtsbericht. Nürnberg 2004 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 23)

1992 - 1997: Edition des Spranger-Hadlich-Briefwechsels"
(Zwei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekte):
Wissenschaftliche Erschließung und Auswahledition des ca. 14.000 Seiten umfassenden Briefwechsels Eduard Sprangers mit der Kunstmalerin Käthe Hadlich

Publikation:
Werner Sacher; Sylvia Martinsen (Hrsg.): Eduard Spranger und Käthe Hadlich: Gemeinschaft des geistigen Lebens.Eine Auswahl aus den Briefen der Jahre 1903 - 1960. Bad Heilbrunn 2002

1993 - 1995: Mitarbeitsinteraktionen im Unterricht
(
Eigenmittel der Universität Augsburg):
Quantitive und qualitative Studien über Melde- und Aufrufestrategien im Frontalunterricht

Publikationen:
Werner Sacher: Aufrufestrategien von Studenten, Lehramtsanwärtern und Lehrern im Vergleich. Nürnberg 1997 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 3)
Werner Sacher: Aufrufestrategien von Lehramtsanwärtern im Spiegel von Interviews. Nürnberg 1997 (SUN Schulpädagogische Untersuchungen Nürnberg, Nr. 1)
Werner Sacher: Meldungen und Aufrufe im Unterrichtsgespräch. Theoretische Grundlagen, Forschungsergebnisse, Trainingselemente und Diagnoseverfahren. Augsburg 1995
Werner Sacher: Melden - Aufrufen - Drankommen. Aufmerksamkeitsinteraktionen im Unterricht. Teil I: Theoretische Grundlagen und quantitative Befunde. Augsburg 1994 (ASU Augsburger Schulpädagogische Untersuchungen, Nr. 10)
Werner Sacher: Das Verhalten von Lehramtsanwärtern in problematischen Situationen
der Mitarbeitsinteraktionen und ihre Aufrufestrategie. Augsburg 1996 (ASU Augsburger Schulpädagogische Untersuchungen, Sondernummer 3)

1992 - 1993: Audiovisuelle Medien in Schule und Unterricht
(Auswertung einer Befragung bayerischer Lehrkräfte durch das Staatsinstitut für
Schulpädagogik und Bildungsforschung im Schuljahr 1990/1991, an welcher sich ca. 10.000 Lehrkräfte beteiligten):
Gegenstand der Befragung war der Einsatz audiovisueller Medien im
Unterricht und die medienerzieherische Beurteilung dieser Medien.

Publikationen:
Werner Sacher: Schulische Medienarbeit im Computerzeitalter. Grundlagen, Konzepte und Perspektiven. Bad Heilbrunn 2000, S.45 – 66
Werner Sacher: Audiovisuelle Medien und Medienerziehung in der Schule. Strukturelle und typologische Ergebnisse einer Repräsentativ-Untersuchung. München 1994
Werner Sacher: Verwendung von audiovisuellen Medien und Medienerziehung in der Schule. Forschungsbericht über eine Repräsentativ-Untersuchung des Staatsinstituts für Schulpädagogik und Bildungsforschung München. Augsburg November 1994 (ASU Augsburger Schulpädagogische Untersuchungen, Sondernummer 1)

1988 - 1990: Pädagogik und Didaktik der Informa­tionstechnik
Konzipierung und Erprobung eines Studienzyklus im Rahmen des Faches
Schulpädagogik (mit Sondermitteln der Universität Bamberg)

1983 - 1987: Die neue bayerische Lehrerbildung
(mit Sondermitteln der Universität Bamberg und Drittmitteln; Mitarbeit im gleichnamigen Projekt des Lehrstuhls für Schulpädago­gik an
der Universität Bamberg):
Erhebung der Einschätzung der neuen bayerischen Lehrerbildung durch die Absolventen

Publikation:
Heinz S. Rosenbusch, Werner Sacher, Harald Schenk: Schulreif? Die neue bayerische Lehrerbildung im Urteil ihrer Absolventen.
Frankfurt 1988

1977 - 1980: Curriculum und Schülerbeanspruchung
(Gefördert durch das Bundeministerium für Bildung und Wissenschaft und den Freistaat Bayern; Mitarbeit im gleichnamigen Projekt des Staatsinstituts für Schul­pädagogik und Bildungsforschung in München):
Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Lehrplanstrukturen und Schulstress

Publikationen:
Klaus Westphalen (Hrsg.): Curriculum und Schülerbeanspruchung, Bd. 1. München 1981
Otmar Schießl / Marlies Trantow: Curriculum und Schülerbeanspruchung. Bd. II: Lehrerbefragung. München 1985